Nachtfahrt VS, GE, Lac de Joux, Yverdon

Ziemlich spontan entschliesse ich, die geplante Fortsetzung der unvollendeten Genfersee-Runde in Angriff zu nehmen.

Kurz zusammengefasst: Um 1930 in St.Maurice gestartet und kurz zwei mir noch nicht bekannte Varianten der Ortsdurchquerung rekognosiziert.
Auf dem Rhonedamm durch den Gegenwind und gerade rechtzeitig zum Sonnenuntergang am südlichen Genferseeufer entlang. Irgendwann nach Evian ist es richtig dunkel und teils über die Hauptachse, teils über kleinste Strässchen gehts nach Genf, wo die Temperatur noch immer kurz-kurz zulässt.
Wellig durchs Hinterland an die Veloroute 50 (die mir eigentlich nur zwischen Solothurn und Olten bekannt ist und von der ich nicht wusste, dass sie so weit reicht) bis an den Fuss der Hauptsteigung. Im kleinsten Gang und absolut verkehrsfrei auf der Veloroute 7 durch das selbst in tiefster Nacht malerisch schön zu durchfahrende Combes de Amburnex. Bremsen heiss statt Velo schnell laufen lassen hinunter zum Lac de Joux und absolut ruhig diesem entlang – zwischen Bogis und Vallorbe sehe ich kein einziges fahrendes Auto!
Rasante Abfahrt nach Vallorbe und schöne Abfahrt weiter Richtung Yverdon.
Wenige Km vor dem Bahnhof noch 1.5h Schlaf und später im Zug nochmals so viel.

Hat Spass gemacht!

Nur zwei Fotos:

Abendstimmung am Südufer des Lac Leman

Jet d’Eau by Night

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s